Deutscher Gewerkschaftsbund

22.06.2017

DGB Lörrach: Austausch mit SPD-Bundestagskandidat Hoffmann

DGB Lörrach: Austausch mit SPD-Bundestagskandidat Hoffmann

Lörrach. „Wir wünschen uns einen sozialen Kurswechsel der SPD, der die Themen der DGB-Gewerkschafen mitbeinhaltet,“ sagte Jan Wieczorek (DGB BaWü) im Gespräch mit Jonas Hoffmann (SPD).

Hoffmann warb um Austausch und stellte einige Positionen vor, und warb für ein erweitertes gewerkschaftliches Engagement in Kleinbetrieben. Leiharbeit und Befristungen, Minijobs und ungewollte Teilzeit: Obwohl der Arbeitsmarkt brummt, stecken viele Menschen in atypischen oder prekären Beschäftigungen fest. Sie stehen unter ständigem Druck und können ihr Leben kaum planen, auch kommt es zu immer mehr psychischen Belastungen durch die Arbeit. Der DGB forderte Verbesserungen auf dem Arbeitsmarkt gegenüber Hoffmann, wenn er in den Bundestag gewählt wird. „Wichtig ist beim Thema Rente einen Kurswechsel einzuleiten, um eine massenhafte Altersarmut abzuwenden,“ so Wieczorek. Im Themenbereich Rente, stellte Jonas Hoffmann ein spannendes flexibles Konzept vor. Auch eine stärkere Besteuerung des Vermögens hält Hofmann für wichtig.


Nach oben