Deutscher Gewerkschaftsbund

13.07.2017

DGB-Kreisverband Schwarzwald-Baar: Besuch in den Wieland Werken Villingen

Wieland

links nach rechts: Betriebsratsvorsitzender Joachim Glöckler und Mitglieder des DGB-Kreisverbandes Rottweil Lüders DGB

Betriebsratsvorsitzender Joachim Glöckler und der Werkleiter Dr. Jürgen Simanowski führten Mitglieder des Kreisverbandes durch die Werkshallen, immer entlang des Produktionsprozesses. Die Wieland Werke stellen in einem aufwändigen Verfahren Kupferprodukte für unterschiedlichste Kunden wie z.B. Apple oder die Autoindustrie her. Der Kreisverband zeigte sich beeindruckt von der Komplexität und auch der Modernität der Fertigung. Selbstfahrende Roboter liefern den Arbeitern das Material und unterirdische Entsorgungslogistiken lassen den anfallenden Materialabfall an Ort und Stelle verschwinden. Industrie 4.0,. optimiertes Energiemanagement und Gewinnung, Ausbildung und Haltung von Nachwuchskräften sind wichtige Themen, so der Werkleiter. Und hier lasse man sich allerhand zugunsten der Belegschaft einfallen. Auch bekennt sich das Unternehmen zur Ablehnung von Leiharbeit führte der Betriebsratsvorsitzende Glöckler aus. Eine Betriebsvereinbarung schließe dies aus und das schon seit vielen Jahren.


Nach oben